Produkte
 
         Anzeigegeräte
         Messumformer
         Überwachungsrelais
         Zähler - Tester - Sensoren
         Aggregatesteuerungen
         Schutzsysteme
         Kabeleinführungssysteme
         EMV Lösungen
         Batterieladessysteme
         Netzgeräte

 
  Links
  Über uns

  Newsletter
  Kontakt
  Home

Newsletter 07-2017 (21)

 
    
   
   
• Mit dem Stecker durch die Wand - im 90° Winkel
• Platzsparend EMV-Störungen ableiten - EMV Reihenfuß
• Kabeleinführungssysteme mit Brandschutzmatten sichern
 
Teilbares Flanschgehäuse KEL-FG

- Mechanischer Schutz der Leitungen
- Zugentlastung gemäß DIN EN 62444
- Schutzart IP54
- Mit integrierten Gewindebuchsen
- Neue Baugrößen

Das teilbare Flanschgehäuse KEL-FG ermöglicht die Einführung, Abdichtung und Zugentlastung von Leitungen mit Stecker und Schläuchen im 90° Winkel zum Gehäuse.
 
Ab sofort ist das Flanschgehäuse KEL-FG für Standardausbrüche und beengte Platzverhältnisse in mehreren Varianten verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie hier
 
 
EMV Reihenfuß mit Zugentlastung und großem
Klemmbereich 3 - 12 mm

- Platzsparende Montage
- Zugentlastung gemäß DIN 62444
- Großer Klemmbereich 3 - 12 mm
- Zugentlastung und EMV-Schirmung getrennt
- Konstanter Druck auf dem Kabelschirm
Mit dem RLFZ-M Reihenfuß können mehrere Multi-Schirmklammern zur sicheren Ableitung von EMV-Störungen platzsparend nebeneinander angeordnet werden.
 
3 bis 12 Stück der MSKL-Multischirmklammern mit den Kabeldurchmessern 3 - 12 mm finden auf dem Reihenfuß Platz. Dieser wird direkt auf die Montageplatte geschraubt und garantiert einen festen Sitz der Klammer.
 
Die Schirmkontaktierung und die Zugentlastung des Kabels sind voneinander getrennt. Dadurch ist eine Zugentlastung gemäß DIN EN 62444 gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier

 
Zertifizierter Brandschutz nach DIN EN 45545-3

- E45 und El30 Klassifizierung
- Einfache Montage
- Hohe Packungsdichte
- Schutzart bis IP 66/NEMA 4X
- Große Produktvielfalt
Die Europäische Bahnnorm DIN EN 45545-3 reguliert den Feuerwiderstand von Feuerschutz-abschlüssen. Die in diesem Teil der Norm festgelegten Maßnahmen und Anforderungen haben zum Ziel, Fahrgäste und Personal in Schienenfahrzeugen im Falle eines Brandes an Bord zu schützen.
 
Die aufschäumenden IFPS Brandschutzmatten, die rückseitig der Kabeldurchführung montiert werden, basieren auf Blähgraphit und vergrößern im Brandfalle ihr Volumen um ein Vielfaches. Hierdurch entsteht eine Barriere, die über eine möglichst lange Dauer einen Durchschlag von Flammen sowie von starker Hitze von einem Raum in den anderen verhindert.
 
* E45 und El30 bei Montage auf 18 mm Brandschutzmatte, E30 auf 3 mm Stahlblechplatte.

Weitere Informationen finden Sie hier

  
Der neue icotek-Katalog - gedruckte Ausführung -
2017/2018 Nr. 30
ist ab sofort erhältlich

Kataloganforderung


 
Für weitere Informationen, Beratungen oder kostenlose Muster,
steht Ihnen das Team von
 
gerne zur Verfügung
nach oben